Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
04.08.2021
04.08.2021 11:12 Uhr

TC Ried freut sich über die jüngsten Erfolge des bis jetzt wohl bekanntesten Clubmitglieds

Belinda Bencic ist heute noch ein freies Mitglied im TC Ried in Wollerau. Es gibt einige Mitglieder die sie noch aus ihren Kindertagen kennen
Belinda Bencic ist heute noch ein freies Mitglied im TC Ried in Wollerau. Es gibt einige Mitglieder die sie noch aus ihren Kindertagen kennen Bild: Keystone
Jan Peterhans ist Präsident des TC Ried in Wollerau. Er freut sich über den Olympiasieg von Belinda Bencic – dem bis jetzt wohl erfolgreichsten Clubmitglied.

mit Jan Peterhans sprach Erika Unternährer

Wenn Sie Belinda Bencic in drei Worten beschreiben müssten – wie würden diese lauten?

Für mich zeichnet sich Belinda durch ihre Unbeschwertheit, ihren Ehrgeiz und ihre Willensstärke aus. Ich bin seit Ende 2018 Präsident des TC Ried und seit zehn Jahren Mitglied des Clubs. Belinda habe ich im Übergang vom jugendlichen Nachwuchstalent zur Profispielerin miterlebt. Was mich sehr beeindruckt hat, ist, wie diese junge Frau schon früh mit dem Druck umgehen konnte, der auf talentierten Sportlerinnen und Sportlern liegt.

Jan Peterhans spielt als Präsident des TC Ried in Wollerau selber auch Tennis, allerdings am liebsten zum Plausch. Bild: Bruno Füchslin

Haben Sie oder andere Mitglieder des TC Ried schon mal gegen Belinda Bencic spielen dürfen?

Ich selbst leider nicht, dafür spiele ich nicht gut genug. Als Belinda jedoch noch bei Melanie Molitor trainierte, ist sie auch gegen andere Juniorinnen und Junioren angetreten. Da Belinda damals schon auf sehr hohem Niveau gespielt hat, bekam sie beim Match gegen ihre Trainingsgegner erschwerte Bedingungen – zum Beispiel sollte sie immer nur auf eine Seite des Spielfelds zielen.

Hat der TC Ried mit dem erfolgreichen Mitglied mitgefiebert?

Es war ein schöner Zufall, dass unser Sommer-Apéro genau am Tag von Belindas Einzel-Finalmatch stattgefunden hat – da haben wir natürlich auf sie angestossen. Sie ist noch ein freies Mitglied bei uns und es gibt einige, die sie noch aus ihren Kindertagen kennen.

Gibt es im TC Ried eine Kandidatin, welche eine Bencic 2.0 werden könnte?

Wir haben immer wieder junge Talente, die viel Potenzial haben – so zum Beispiel die 16-jährige Céline Naef, mehrfache Schweizermeisterin. Vielversprechend ist auch ein 13-jähriges Mitglied. Doch eben, zur Spitze ist der Weg noch lang und ungewiss.

Was möchten Sie der jungen Olympiasiegerin im Namen des TC Ried gerne mitteilen?

Wir vom TC Ried Wollerau sind stolz, eine so erfolgreiche Sportlerin unser Mitglied nennen zu dürfen. Belindas Leistung und Kampfgeist an den Olympischen Spielen hat im Club eine Riesenfreude ausgelöst. Sie ist vor allem auch für unseren Nachwuchs eine grosse Motivation. Wir gratulieren ihr herzlichst.

Belinda Bencic härtete sich auf Rapperswiler Eis ab

Belinda Bencic kann nicht nur mit Tennis-, sondern auch mit Hockeyschlägern umgehen. Was über die gebürtige Oberuzwilerin nur die wenigsten wissen, ist, dass sie eine Vergangenheit auf Rapperswiler Eis hat. Denn Bencic kommt aus einer regelrechten Hockeyfamilie. Belindas Grossvater spielte im slowakischen Traditionsverein HC Slovan Bratislava. Und Vater Ivan absolvierte 31 Spiele in der Nationalliga A für den EHC Olten. Das färbte auf Belinda und ihren jüngeren Bruder Brian ab. Bereits im frühen Teenageralter ist ein gutes Alternativtraining wichtig für Belindas Entwicklung. Sie trainiert täglich drei Stunden auf dem Tennisplatz und widmet sich anschliessend anderthalb Stunden Alternativtraining in Form von Inlineskaten, Schwimmen, Reiten, Waldlauf, Fussball – und eben Eishockey in Rapperswil-Jona. Gemäss Vater Bencic soll sie mit dem Eishockeylernen, einzustecken und sich durchzusetzen, «einfach keine Tussi werden!» 

Polysportiv: Tennisstar Belinda Bencic und ihr Bruder trainieren Eishockey in Rapperswil-Jona. Bild: zvg
Erika Unternährer, March24 & Höfe24 / Fabio Wyss, Linth-Zeitung