Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Wollerau
19.01.2022
19.01.2022 11:10 Uhr

Jetzt ist Schluss – Armin Flattich kehrt «Erlenmoos» den Rücken zu

Armin Flattich muss aus betriebswirtschaftlichen Gründen gehen.
Armin Flattich muss aus betriebswirtschaftlichen Gründen gehen. Bild: Mia Hähni, Redaktion March24 & Höfe24
Nach neun Jahren als Wirt wird Armin Flattich die Führung des Restaurants Erlenmoos per Ende Juni aufgeben. Bis zur endgültigen Übergabe an die Gemeinde wird das Restaurant mit Selbstbedienung bewirtschaftet.

Während neun Jahren führten Wirt Armin Flattich und sein Team das Restaurant inmitten des Freizeitparks Erlenmoos mit viel Herzblut und Freude. Jetzt ist aber Schluss damit. Per Ende Juni wird das Restaurant endgültig der Gemeinde Wollerau übergeben werden.

Diese wird einen neuen Pächter für das Restaurant suchen, wie Werner Imlig, Gemeinde-Vizepräsident, verspricht. Im Erlenmoos soll es nach Flattichs Abgang also weitergehen wie bisher – ein bedientes Restaurant inmitten des Freizeitparks.

Corona Grund für Schlussstrich

Der Entscheid aufzuhören, fiel Armin Flattich alles andere als leicht. «Eine solche Entscheidung sei etwas sehr Emotionales», so Flattich. Er sei erleichtert, dass bereits zwei seiner Mitarbeiter eine neue Arbeitsstelle gefunden hätten. «Ich trage auch eine gewisse Verantwortung für mein Team, weshalb es mir sehr wichtig war, dass die Mitarbeitenden eine Anschlusslösung finden», betont der Wirt. Welchen Weg er selbst im neuen Lebensabschnitt einschlagen wird, weiss er noch nicht.

Das Restaurant Erlenmoos ist auf Bankette und tagsüber auf Mittagessen spezialisiert. Zusätzlich bedient das Team eine breite Palette an Kunden aus Wollerau und der Umgebung. Rückblickend erwähnt Flattich, dass deshalb nicht immer alles so einfach war. «In der Gastronomiebranche ist es nicht immer möglich, allen Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden.» Die momentanen Event-Einschränkungen und die Home-Office-Pflicht würden sich besonders stark auf Armin Flattichs Geschäft auswirken. Zusätzlich musste das Restaurant zweimal pandemiebedingt in den umsatzstarken Monaten im Frühjahr schliessen.

Klar ist, es liegen schwierige Monate hinter dem Restaurant Erlenmoos. Deshalb mussten Wirt und Team einsehen, dass eine Weiterführung des Restaurants in der weiterhin unsicheren Situation aus betriebswirtschaftlicher Sicht keinen Sinn macht. «Wir hatten sieben gute Jahre, doch viel Geld aus dieser Zeit ist in den letzten zwei Jahren verloren gegangen.» 

«Als Wirt ist man nicht nur Unternehmer, sondern auch Mensch.»
Armin Flattich

Selbstbedienung aufgrund fehlender Kapazitäten

Ab dem 1. Februar bis zur endgültigen Übergabe an die Gemeinde wird das Restaurant als Selbstbedienungsrestaurant mit eingeschränktem Angebot und eingeschränkten Öffnungszeiten bewirtschaftet. «Da bereits einige Mitarbeitende im Februar eine neue Stelle antreten können, habe ich mich für diese Lösung entschieden», erklärt Flattich.

Das Restaurant Erlenmoos bleibt die restlichen Tage im Januar wie gewohnt geöffnet. Armin Flattich und sein Team freuen sich über alle Gäste, die noch einmal im Restaurant Erlenmoos vorbeikommen möchten. Allfällige Gutscheine müssen bis Ende Februar eingelöst werden.

Neun Jahre lang hat Armin Flattich das Restaurant Erlenmoos geführt. Bild: Franz Feldmann, Redaktion March24 und Höfe24
Mia Jule Hähni, Redaktion March24 und Höfe24