Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
07.11.2021

Fussball-Roundup: Die Ergebnisse vom Wochenende

Mirco Döttling (links) vom FC Freienbach setzt sich gegen Maximilian Göppel durch.
Mirco Döttling (links) vom FC Freienbach setzt sich gegen Maximilian Göppel durch. Bild: Bruno Füchslin
Für Freienbach geht die Siegesserie weiter, Tuggen lässt in Winterthur zwei Punkte liegen und den Lachnern gelingt der ersehnte Sieg.

Freienbach festigt dank eines 4:0-Sieges über Eschen/Mauren hinter Baden den zweiten Tabellenplatz. Egzon Shabani von Eschen/Mauren nach dem Spiel: «Wir haben gut begonnen. Dann hat Freienbach aber sein Spiel durchgezogen. Besonders auf Konter waren sie sehr gefährlich.» Davide D’Acunto (Freienbach): «Es war ein Spiel, das auf beide Seiten kippen konnte, vor allem in der ersten Halbzeit. Besonders gut finde ich, wie wir als Team verteidigt haben. Das war eine reife Mannschaftsleistung.»

Freienbach – Eschen/Mauren 4:0 (2:0)
Chrummen, 200 Zuschauer, SR: Jonathan Jaussi
Tore: 24. Sabino 1:0. 36. Sodano 2:0. 58. D’Acunto 3:0. 74. Sodano 4:0

Tuggen lässt in Winterthur zwei Punkte liegen

Ein zähes Ringen ging gegen den Nachwuchs des FC Winterthur torlos aus. Damit verliert der FC Tuggen zwei weitere wichtige Zähler auf die Tabellenspitze. Es geschah wenig Sehenswertes, bis zum Schluss blieb es 0:0. Das letzte torlose Remis der Tuggner hatte sich am 30. September 2018 ereignet, damals gegen Kosova. Zum ersten Mal seit drei Jahren fiel damit in einem Spiel der Allenspach-Elf kein Tor.  Auch für die Coaches war es kein einfaches Spiel. «Winterthur ist sicher besser, als ihre Platzierung erahnen lässt. Wir hatten heute eine mangelhafte Chancenauswertung, so fehlte uns der Torerfolg.», beurteilte Assistenztrainer Remo Löffel die Leistung nach dem Spiel. In der Defensive hätten sie aber nichts zugelassen und eine solide Leistung gezeigt, somit könne man auch etwas Positives aus der Partie mitnehmen, so Löffel weiter. Trotzdem bleibt ein fahler Beigeschmack, denn aus Sicht der Tuggner sind es wohl zwei verlorene Punkte. 

Winterthur 2 – Tuggen 0:0
Schützenwiese. – 200 Zuschauer, SR: Christian Bannwart

Ein wichtiger Sieg für den FC Lachen/Altendorf

Dank einer ausgezeichneten Mannschaftsleistung und eines Hattricks des wieder erstarkten Topskorers Fatmir Gojani glückte den Lachnern in Klingnau ein ersehnter Sieg. Die erste Hälfte wog hin und her, echte Torchancen waren noch Mangelware. Lachen kam in der Nachspielzeit zu einem Corner, nach welchem Gojani endlich wieder einmal seine Skorerqualitäten zeigte und zur Halbzeitführung einschoss. Ein wichtiger Treffer zur rechten Zeit. Auch nach der Pause machte der FCLA mächtig Druck von beiden Seiten. Gojani nutzte eine unübersichtliche Situation und bugsierte den Ball per Kopf über die Linie zum 2:0. Kurz darauf war es wieder Gojani, der souverän per Kopf zum Hattrick einnetzte. 

Klingnau – Lachen/Altendorf 0:3 (0:1)
Grie, 90 Zuschauer. – SR: Beka Musanje
Tore: 45.+2 Gojani 0:1, 51. Gojani 0:2, 59. Gojani 0:3

Redaktion March24 & Höfe24