Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
01.11.2021

Fussball-Roundup: Die Ergebnisse vom Wochenende

Mann des Spiels Tuggen-St. Gallen: Stürmer Michael Bärtsch erzielte drei Tore.
Mann des Spiels Tuggen-St. Gallen: Stürmer Michael Bärtsch erzielte drei Tore. Bild: Carlo Stuppia
Tuggen schiesst St. Gallen mit sechs Toren nach Hause, der FC Lachen/Altendorf erfährt eine empfindliche Niederlage und Freienbach fährt weiter in der Erfolgsspur.

Der FC Tuggen gewinnt zu Hause gegen die Reserven des FC St. Gallen 6:3. Mann des Spiels war mitdrei Toren definitiv Michael Bärtsch: «Wir hatten in letzter Zeit immer wieder Auf und Abs. Wir wussten, dass wir gegen diese spielerisch starke Mannschaft die körperlich spielbestimmende Mannschaft sein müssen. Nun freue ich mich über den verdienten Sieg.» Speziell für ihn persönlich war es ein erfolgreicher Nachmittag: «Ich hatte immer wieder durchzogene Spiele, auch wenn ich immer wieder mal traf. Die ganze Mannschaft hat sich heute formulierte Ziele auf die eigene Hand geschrieben. Meines war, dass ich zwei Tore erziele. Das habe ich sogar übertroffen.» Nun kann die Offensive rund um Michael Bärtsch mit viel Selbstvertrauen in den Jahres-Mann-Schlussspurt gehen.

Tuggen – St. Gallen  I   6:3  (2:1)

Empfindliche Niederlage für den FC Lachen/Altendorf

Der FCLA musste im Heimspiel vom Samstag gegen Mutschellen trotz einer Halbzeitführung in den Schlussminuten eine empfindliche Niederlage einstecken. Die zwei Teams, die beide in der hinteren Tabellenregion zu finden sind, versuchten ihr Heil von Anfang an in der Offensive. Es entwickelte sich so eine flotte Partie auf Augenhöhe mit etlichenChancen auf beiden Seiten. Das erste Goal schossen die Aargauer. Nicht gross geschockt, glückte den Märchlern im Gegenzug sogleich der Ausgleich, als Gianluca Praino eine Vorlage Gojanis sicher verwertete. Kurz darauf doppelte Praino nach und schoss den FCLA zur Pausenführung. Ein schneller Angriff der Aargauer rechts führte in der 59. Minute zum Ausgleich, als der alleinstehende Huber bedient wurde und einschoss. Erst in der Nachspielzeit wurden die Lachner noch um den geglaubten Punkt gebracht. Giampa und Seiler schlossen zwei Konter zum 4:2-Sieg für Mutschellen ab.

Lachen/Altendorf – Mutschellen  I   2:4  (2:1)
2. Liga Interregional

Freienbach weiter in der Erfolgsspur

Die gute Form des FC Freienbach hielt auch bei Linth 04 an. Die erste Halbzeit war von stürmischen Windböen geprägt, welche einengepflegten Spielaufbau auf beiden Seiten fast verunmöglichten. Freienbach fand sich mit den widrigen Bedingungen besser zurecht und hatte nach einem Solo von Nobert Frrokaj die erste Grosschance des Spiels, die der Ex-Freienbacher Miroslav Dabic im Tor von Linth aber geschickt vereiteln konnte. In der 37. Minute schaffte Freienbach dann den Durchbruch. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff markierte Gabriel Machado wieder nach einem Frrokaj-Standard gar noch das 2:0. Die Zweitore-Führung verteidigte Freienbach dann im zweiten Umgang stilsicher. Linth hatte zwar mehr Ballbesitz, erspielte sich aber wenig zwingende Möglichkeiten und blieb fast immer in der gut sortierten Freienbacher Defensive hängen. In der Schlussphase verloren einzelne Akteure der Glarner dann die Nerven, was in einer Roten Karte gegen Linths Roman Güntensperger gipfelte.

Linth 04 – Freienbach  I  0:2  (0:2)

Redaktion March24 & Höfe24