Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Lifestyle
17.09.2021

Der Bauernkalender ist wieder da – mit drei Ausserschwyzern

Denise Fässler aus Altendorf ist eines der Models im Bauernkalender 2022.
Denise Fässler aus Altendorf ist eines der Models im Bauernkalender 2022. Bild: zvg
Denise Fässler aus Altendorf sowie die Brüder Matthias und Toni Schnyder aus Vorderthal sind als Models im neuen Bauernkalender zu bewundern. Dieser kann bereits bestellt werden.

Seit Jahren repräsentieren junge Frauen und Männer, die einen Bezug zur Landwirtschaft haben, das Bauernlebenauf spezielle Art. Aus rund 100 Bewerbungen erfolgte im März eine Vorselektion, rund 30 Kandidatinnen und Kandidaten wurden Mitte April ans Casting eingeladen. Jedes angehende Model hatte zehn Minuten Zeit, um sich den Fragen der vierköpfigen Jury zu stellen und sich von der besten Seite zu zeigen. «Ein Kriterium war der Bezug zur Landwirtschaft, ein anderes – wichtigeres – die Ausstrahlung », so die Produktionsleiterin Daniela Mayer von der Calendaria AG in Immensee, die für die Produktion des Bauernkalenders zuständig ist. 24 junge Frauen und Männer wurden dann als Kalendermodels ausgewählt.

Zum ersten Mal im Kalender

Auf den beiden Kalendern – es gibt eine «Girls»- und eine «Boys»-Version – prangen auch Ausserschwyzer. Eine davon ist Denise Fässler aus Altendorf. «Mein jüngerer Bruder Adrian ist in diesem Jahr im Kalender und hat mich angemeldet», sagt die 22-Jährige, die als Detailhandelsfachfrau in einem Eisenwarengeschäft arbeitet und in der Freizeit oft auf dem elterlichen Betrieb mithilft. Für Fässler war das Shooting eine Premiere. «Ich habe zum ersten Mal gemodelt. Es war eine sehr schöne Erfahrung», sagt sie. Denise Fässler ziertim kommenden Jahr das Oktober-Blatt.

  • Der 19-jährige Matthias Schnyder und sein 21-jähriger Bruder Toni sind als Models auf dem Bauernkalender 2022 zu sehen. Bild: zvg
    1 / 2
  • Toni Schnyder macht auf der Weide eine gute Figur. Bild: zvg
    2 / 2

Nachdem im aktuellen Kalender Emil und Valentin Pfister aus Tuggen posieren, wird auch im kommenden Jahr ein Brüder-Paar als Models zu bewundern sein: Toni und Matthias Schnyder aus Vorderthal. «Ich wollte einmal schauen, ob sie mich überhaupt nehmen», so der 19-jährige Matthias, der auf dem Bauernhof seiner Eltern lebt und das erste Mal vor einer Kamera stand. Er wird im April an der Wand prangen. «Ich hätte mir eher den Februar gewünscht, da dieser Monat weniger Tage hat», sagt der Maurer lachend.

Auch sein 21-jähriger Bruder Toni, der in Willerzell wohnt und als Landmaschinenmechaniker arbeitet, hat keine Erfahrung als Model. «Es war eine spontane Aktion», sagt er. «Das Shooting war cool und eine neue Erfahrung », erinnert sich Toni Schnyder, der den Oktober zieren wird. 

Irene Lustenberger, Redaktion March24 & Höfe24