Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Region
29.12.2020
23.12.2020 09:12 Uhr

Jahresrückblick: Teil 5

Mit grosser Freude im Einsatz! (Bilder: Franz Feldmann) Bild: Franz Feldmann
Wir schauen zurück auf das, was uns im Januar und im Februar 2020 bewegt hat. Bilder und Kurztexte zum Herbst.

September:

  • Kaum fertiggestellt, wird der Kreisel in Freienbach saniert. Fünf Tage lang gibts Verkehrsbehinderungen. (Bild: Andreas Knobel) Bild: Andreas Knobel
    1 / 29
  • Vereinshistorisches geschieht in Jona: Erstmals in der 43-jährigen Geschichte von Faustball Wollerau steigt das Aktivteam Feld in die Nationalliga B auf. Dies mit einer eindrücklichen Bilanz: Alle acht Partien der 1.-Liga-Gruppe West gewinnen die Höfner mehr oder minder deutlich. Bild: zvg
    2 / 29
  • Die Regierung legt das redimensionierte Schulhaus-Projekt für die Kantonsschule Ausserschwyz in Pfäffikon vor. Bild: Archiv
    3 / 29
  • Zeitzeuge im Siebner Dorfkern verschwindet: Anstelle des «Pfifelimachers» Haus soll ein Familienhaus folgen. Bild: am
    4 / 29
  • Eine 58-jähriger Motorradfahrer stirbt auf der Wägitalstrasse nach Kollision mit anderem Motorrad. Bild: kaposz
    5 / 29
  • Die attraktivsten Gemeinden der Schweiz: Lachen landet auf dem dritten Platz und Altendorf ist ebenfalls unter den Top-15. Bild: ff
    6 / 29
  • Früher als in vergangenen Jahren wimmten die Helferinnen und Helfer von Landwirt Albin Kümin auf dem Leutschen-Rebbau. Die vielen sonnenreichen Tage versprechen ein gutes Weinjahr. Bild: zVg
    7 / 29
  • Bild: Silvia Gisler
    8 / 29
  • Zum urchigen Brauchtum in der March gehören jeden Herbst die Alpabfahrten mit prächtig geschmücktem Vieh. (Bilder: Silvia Gisler) Bild: Silvia Gisler
    9 / 29
  • Wegen Umsatzeinbussen auf den Schiffen der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) muss der Pächter der Gastronomie sein Angebot temporär reduzieren. Auf verschiedenen Rundfahrten gibt es ab sofort bis auf Weiteres kein gastronomisches Angebot mehr. Bild: pp
    10 / 29
  • Bis zum 20. September können Kulturschaffende mit Wohnsitz im Kanton Schwyz ihre Gesuche um Unterstützung wegen Ausfällen aufgrund von Covid-19 eingeben. Auf Notverordnungsbasis gibt es Entschädigungen für ausgefallene Kulturanlässe von Ende Februar bis Ende Oktober. Bild: zvg
    11 / 29
  • Zum siebten Mal in Folge findet in Siebnen das Menschentöggeli-Turnier statt, bei dem in einem nachgebauten «Töggeli-Chaschte» sieben Teams gegeneinander antreten. Ausgezeichnet wurden nebst den sportlichen Siegern auch die kreativsten Tenues. (Bild: Janine Jakob) Bild: janine jakob
    12 / 29
  • Keine heiklen Traktanden an der Gemeindeversammlung Altendorf – dennoch artet sie fast aus. Albert Knobel wirft dem Gemeinderat und den Baubehörden vor, «korrupt» zu sein, was Gemeindepräsident Beat Keller nicht auf sich sitzen lässt. Doch dann gehts erst richtig los. Andy Benz, Hauptbetroffener der Seepark-Querelen, stürmt so quasi den Ratstisch, nachdem ihm der Gemeindepräsident das Wort an der Versammlung nicht erteilt, weil er in Altendorf nicht stimmberechtigt sei. Zu einer Kneipenschlägerei kams dann aber dank besonnenem Einschreiten doch nicht. Lediglich ein Glas ging zu Bruch und einige Nervenstränge dürften überstrapaziert worden sein. Bild: Anouk Arbenz
    13 / 29
  • Vier ausserkantonale Autos nebeneinander, davon zwei Zürcher, das ist momentan keine Seltenheit im Seedamm-Center. • Wegen der Maskenpflicht im eigenen Kanton kaufen Zürcher vermehrt im Kanton Schwyz ein. Hier müssen beim Einkaufen noch keine Masken getragen werden. (Bild: Urs Attinger) Bild: Urs Attinger
    14 / 29
  • Nach rund 16 Monaten Bauzeit wird am 7. September die rundum erneuerte Maschinenanlage des Kraftwerks Sihl-Höfe eingeweiht.Projektleiter Arnold Nölly und Diego Föllmi enthüllen die neue Infotafel am Kraftwerkgebäude. (Bild: Frieda Suter) Bild: Frieda Suter
    15 / 29
  • Das Kantonale Jugendblasorchesters feiert seinen 25. Geburtstag. Das Jugendblasorchester Höfe (JBOH) feiert sein 30-Jahre-Jubiläum.. (Bild: Paul A. Good) Bild: Paul A. Good
    16 / 29
  • Gegen eine ehemalige Mitarbeiterin des Berufsbildungszentrums Pfäffikon (BBZP) wird ein Strafverfahren eröffnet. Für persönliche Lehrmittel der Lernenden in der Grundbildung hat sie keine Rechnung gestellt. (Bild: Archiv) Bild: Archiv
    17 / 29
  • Beim 1. Emmi Caffè Latte Beach Cup in Reichenburg dominiert das Damenteam Tanja Hüberli/Nina Betschart.(Archivbild: Franz Feldmann) Bild: Franz Feldmann
    18 / 29
  • Das Schwyzer Strafericht spricht den Ausserschwyzer Anwalt Linus Bruhin frei. Er hatte vor zwölf Jahren in Zusammenhang mit der Kiesabbaubewilligung für die Kibag in Wangen und Tuggen eine Beschwerde zurückgezogen, ohne seine Mandanten zu informieren. Bild: Archiv
    19 / 29
  • Am 2. September starten mehr oder weniger ambitionierte Velofahrer und Läufer zum Etzelbergzeitfahren oder zum Etzelberglauf. Vor traumhafter Kulisse und bei schönstem Wetter geben die knapp 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles, um in möglichst kurzer Zeit die über 600 Höhenmeter zu überwinden. Andreas Kälin aus Wollerau (hinten) verfolgt Sieger Thomas Schilter. Bild: Albert René Kolb
    20 / 29
  • Rund 850 Kilometer flogen die beiden Elektroflugzeug- Pioniere Marco Buholzer und Morell Westermann diesen Sommer. Ihr Ziel ist es, umweltfreundliches Fliegen bekannter zu machen. (Bild: Archiv) Bild: zvg
    21 / 29
  • Am 20. Mai 1978 heirateten Kurt und Silvia Meier in Wilen-Wollerau. Via Facebook suchen sie nach dem Geige spielenden Mädchen von damals. Mit Erfolg. Bild: Archiv
    22 / 29
  • Wasserwerfer auf Spritztour – Da staunten die Passanten nicht schlecht: Ein Wasserwerfer der Kantonspolizei Zürich tourte durch unsere Region. Zum Einsatz kam er aber nicht. «Es handelte sich um eine Lernfahrt in den schönen Nachbarkanton Schwyz, der Wasserwerfer fuhr von der A3 über Siebnen zurück in den Kanton Zürich», schreibt die Kommunikationsabteilung mit einem Augenzwinkern. Bild: Archiv
    23 / 29
  • Am 11. September kommt es auf dem Flugplatz Wangen-Lachen zu einem Zwischenfall. Um 16.30 Uhr setzt ein Personentransportflugzeug aus bislang ungeklärten Gründen mit eingezogenem Fahrwerk auf. Die beiden Insassen beiben unverletzt. Später wird das Flugzeug von einem Kraftfahrzeug aufgeladen und abtransportiert. Bild: Archiv
    24 / 29
  • In Rothenthurm ereignet sich am 13. September ein schwerer Verkehrsunfall. Eine Person musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen aus ihrem Auto befreit werden. Ausgangs Dorf war es auf der Kantonsstrasse H8 zu einer folgenschweren Frontalkollision gekommen. Bild: bdU
    25 / 29
  • Das Projekt «Schafsinn – Teambildung einmal anders» von Beatrice Schmucki lockte auch die Redaktoren des «March-Anzeigers» und des «Höfner Volksblatts» auf die Weide. Das Fazit: Für einen Erfolg beim Schaftrieb oder im Geschäftsleben müssen die Stärken jedes Einzelnen vereint werden. Was jedoch einfacher gesagt als getan ist … Bild: Heidi Peruzzo
    26 / 29
  • Schnee im September: Im Bild die Sattelegg. Bild: zvg
    27 / 29
  • Navi leitet Lkw auf Seeweg: Nur mit Hilfe eines Traktors konnte ein Sattelschlepper in Altendorf befreit werden. Bild: zvg
    28 / 29
  • Kreative Beschäftigung während Lockdown – Die Gemeinde Freienbach fragte Senioren nach ihrer Lieblingsbeschäftigung in der Krise und veranstaltete einen Wettbewerb. Die Gewinner des Wettbewerbs heissen Felix Untersander, Luise Zehnder und Peter Gmür. Es fehlt Richard Cantieni. Bild: Nicole Dürst
    29 / 29

Oktober:

  • Schon seit mehreren Wochen sind in Siebnen immer wieder Hirsche in Siedlungsnähe aufgetaucht. Sie halten sich in Maisfeldern versteckt. Einmal hat die Wildhut sie herausgejagt, weil das Feld gemäht werden sollte. In mehreren Gruppen rannten sie über das Feld zwischen Siebnen und Schübelbach, um danach irgendwo zu verschwinden. Bild: Screenshot
    1 / 16
  • Vier der aufgescheuchten Hirsche verharrten einen Moment auf der Wiese. (Bild zvg/ Leserfoto) Bild: Romy Kessler
    2 / 16
  • Auch auf die Vierbeiner will Gott achten: Auf dem Vorplatz des Klosters Einsiedeln werden 30 Haustiere und deren Halter gesegnet. Bild: zvg
    3 / 16
  • Im Kanton Schwyz regt sich Widerstand zum Namenswechsel der CVP hin zu «Die Mitte». Prominenter Gegner ist alt Kantonsratspräsident Peter Steinegger, der dieses Vorhaben nicht nur ablehnt, sondern einen Strategiewechsel vorschlägt. Bild: ZVG / CVP, Linth24
    4 / 16
  • Anfang Oktober erhält der Kanton Schwyz aufgrund seiner sehr hohen Inzidenz Risiko--gebiet-Status. Das Amt für Gesundheit und Soziales sieht da keinen Grund zur Sorge. Die hohen Zahlen werden in Zusammenhang mit einem Jodelmusical gebracht, das im September stattfand. Mitte Oktober bricht das Contact Tracing zusammen, Betroffene müssen Angehörige Kontaktpersonen selber anrufen. Noch bevor der Bundesrat die allgemeine Maskenpflicht ausspricht, schlägt das Spital Schwyz Alarm. Jetzt reagiert auch der Kanton und verhängt strengere Regeln. So gilt u. a. auch am Sitzplatz eine Maskenpflicht und private Veranstaltungen mit mehr als zehn Personen sind verboten. (Bild: Stefan Grüter) Bild: Stefan Grüter
    5 / 16
  • Die letzte und grösste Umzugsetappe des Lachner Seefeld-Schulhauses ist abgeschlossen. Am 12. Oktober starten rund 550 Kinder in den sanierten und neuen Räumlichkeiten. (Bild: Nicole Dürst) Bild: Nicole Dürst
    6 / 16
  • Susanne Thellung ist neue Vorsitzende der Geschäftsleitung der Schwyzer Kantonalbank. Sie löst Peter Hilfiker ab, der per Ende März des nächsten Jahres zurücktritt. Bild: zvg
    7 / 16
  • Unter dem Patronat von Bundesrat Guy Parmelin findet am 8. Oktober der erste Network-Anlass AiCon zur Künstlichen Intelligenz statt. 60 Personen aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft ins Hotel Seedamm Plaza in Pfäffikon sind eingeladen, um den Austausch von Innovationen im Bereich Künstliche Intelligenz zu fördern. Der Höhepunkt des Anlasses ist die Verleihung des schweizweit ersten Ai Awards an das Zürcher Startup Daedalean. Bild: AiCon 2020
    8 / 16
  • Die Hauptpreis-Gewinner des Flaggen-Wettbewerbs (v. l.): Mario Camenzind (Mythen Center), Barbara Elsener (Schwyz Tourismus) und Regierungsrat Andreas Barraud mit der Gewinnerfamilie Judith und Philipp Auf der Maur mit ihren drei Mädchen. Bild: zvg
    9 / 16
  • Die neue SOB-Brücke bei der Wächlenstrasse zur Bahnhofstrasse in Wollerau sorgt bei der Wollerauer Bevölkerung für Gesprächsbedarf. Nicht nur die Bauarbeiten dauern lange und waren lärmig, auch die Montage ist spektakulär. Alteingesessene Wollerauer beschäftigten sich jedoch mit dem Namen der Brücke: Beim Neubau war nämlich seitens SOB stets die Rede von der «Mühlebachbrücke». Eigentlich handelt es sich aber um die «Krebsbachbrücke». Bild: pp
    10 / 16
  • Fulbito-Woche in Lachen: 160 Kinder zeigen während vier Tagen viel Einsatz und Freude. Bild: Franz Feldmann
    11 / 16
  • In unserer Umfrage, in der rund 300 Befragte angaben, welchen Kreisel in Ausserschwyz sie den schönsten und welchen sie den hässlichsten finden, entschied sich bei der Kategorie der begrünten Kreisel die Mehrheit für den Kreisel in Reichenburg und den Kreisel Soleil in Schindellegi als schönste Beispiele. Schön, aber auch nervenaufreibend: So liegt der Sonnenkreisel im Ranking der «mühsamsten» Kreisel auf dem dritten Platz bei den begrünten Kreiseln. Zu den hässlichsten und mühsamsten Kreiseln gewählt wurden der Cucaracha-Kreisel in Pfäffikon und der begrünte Kreisel beim Bahnhof Siebnen. Bild: claudio pfister
    12 / 16
  • Kreisel Kantonsstrasse/Autobahn Reichenburg Bild: Silvia Gisler
    13 / 16
  • 24/25. Oktober. Bereits zum 48. Mal kurven auf dem Flugplatz Wangen-Lachen schnelle Autos um Slalom-Pylonen. Es ist erst der vierte Motorsportanlass für die anwesenden Kategorien in diesem Jahr. Mit dabei ist unter anderem Reini Kistler aus Nuolen mit seinem 85-jährigen MG PA Sports. Bild: ff
    14 / 16
  • Seit die Baustellen auf dem Autobahnkreuz in Reichenburg geschlossen sind, rollt der Verkehr am Unfallknoten Speerstrasse/Autobahnzubringer dank der Lichtsignalanlage ohne grössere Probleme. Es handelt sich jedoch nur um eine übergangslösung. Bild: ff
    15 / 16
  • An zwei Wochenenden im Oktober gibt es auf dem Chilbiplatz in Siebnen einen Luna Park light. Bild: Melanie Weber
    16 / 16
  • Der 55-jährige Märchler Pilot Marco Buholzer macht Anfang September mit diversen Elektroflugzeug-Weltrekorden auf sich aufmerksam.

  • Am 2. September starten mehr oder weniger ambitionierte Velofahrer und Läufer zum Etzelbergzeitfahren oder zum Etzelberglauf. Vor traumhafter Kulisse und bei schönstem Wetter geben die knapp 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles, um in möglichst kurzer Zeit die über 600 Höhenmeter zu überwinden

  • Am 4. September findet die Feier zur Fertigstellung der Neat und der Einweihung des Ceneri-Basistunnels in Camorino bei Bellinzona statt, unter anderen mit Simonetta Sommaruga und Ignazio Cassis.

  • Wasserwerfer auf Spritztour – Da staunten die Passanten nicht schlecht: Ein Wasserwerfer der Kantonspolizei Zürich tourte durch unsere Region. Zum Einsatz kam er aber nicht. «Es handelte sich um eine Lernfahrt in den schönen Nachbarkanton Schwyz, der Wasserwerfer fuhr von der A3 über Siebnen zurück in den Kanton Zürich», schreibt die Kommunikationsabteilung mit einem Augenzwinkern.

  • Kreative Beschäftigung während Lockdown – Die Gemeinde Freienbach fragte Senioren nach ihrer Lieblingsbeschäftigung in der Krise und veranstaltete einen Wettbewerb. Die Gewinner des Wettbewerbs heissen Felix Untersander, Luise Zehnder, Peter Gmür und Richard Cantieni. 

  • Das Schwyzer Strafericht spricht den Ausserschwyzer Anwalt Linus Bruhin frei. Er hatte vor zwölf Jahren in Zusammenhang mit der Kiesabbaubewilligung für die Kibag in Wangen und Tuggen eine Beschwerde zurückgezogen, ohne seine Mandanten zu informieren.

  • In Vorderthal werden zwei Schafe gerissen. Die vorgefundenen Rissspuren und die angetroffene Situation vor Ort weisen darauf hin, dass zumindest ein Schaf durch ein Grossraubtier, entweder einen Wolf oder einen Luchs, gerissen worden ist.

  • Aktivisten der Klimastreik-Bewegung ignorieren das generelle Demo-Verbot auf dem Bundesplatz während der Sessionen und besetzen während der Herbstsession den Bundesplatz.

  • Beim 1. Emmi Caffè Latte Beach Cup in Reichenburg dominiert das Damenteam Tanja Hüberli/Nina Betschart.

  • Gegen eine ehemalige Mitarbeiterin des Berufsbildungszentrums Pfäffikon (BBZP) wird ein Strafverfahren eröffnet. Für persönliche Lehrmittel der Lernenden in der Grundbildung hat sie keine Rechnung gestellt.

  • Das Kantonale Jugendblasorchesters feiert seinen 25. Geburtstag. Das Jugendblasorchester Höfe (JBOH) feiert sein 30-Jahre-Jubiläum.

  • Nach rund 16 Monaten Bauzeit wird am 7. September die rundum erneuerte Maschinenanlage des Kraftwerks Sihl-Höfe eingeweiht.

  • Die Postfiliale in Freienbach wird aufgehoben. Die Post wird ihre Dienstleistungen ab dem 18. Januar 2021 in der Bäckerei Schefer anbieten.

  • Wegen der Maskenpflicht im eigenen Kanton kaufen Zürcher vermehrt im Kanton Schwyz ein. Hier müssen beim Einkaufen noch keine Masken getragen werden.

  • Das Schwyzer Kantonsparlament beschliesst, neu das Abstimmungsverhalten der Kantonsrätinnen und Kantonsräte im Internet öffentlich zu machen.

  • Knappes Angebot und hohe Nachfrage: Der Schwyzer Immobilienmarkt trotzt der Krise.

  • Keine heiklen Traktanden an der Gemeindeversammlung Altendorf – dennoch artet sie fast aus. Albert Knobel wirft dem Gemeinderat und den Baubehörden vor, «korrupt» zu sein, was Gemeindepräsident Beat Keller nicht auf sich sitzen lässt. Doch dann gehts erst richtig los. Andy Benz, Hauptbetroffener der Seepark-Querelen, stürmt so quasi den Ratstisch, nachdem ihm der Gemeindepräsident das Wort an der Versammlung nicht erteilt, weil er in Altendorf nicht stimmberechtigt sei. Zu einer Kneipenschlägerei kams dann aber dank besonnenem Einschreiten doch nicht. Lediglich ein Glas ging zu Bruch und einige Nervenstränge dürften überstrapaziert worden sein.

  • Das Landschaftsentwicklungskonzept Höfe – kurz LEK – hat zugunsten der Bevölkerung einen Erlebnisweg von Pfäffikon bis Wollerau auf die Beine gestellt. Er dient der Information über die hiesige Flora und Fauna.

  • Zum siebten Mal in Folge findet in Siebnen das Menschentöggeli-Turnier statt, bei dem in einem nachgebauten «Töggeli-Chaschte» sieben Teams gegeneinander antreten. Lustige Outfits und heitere Stimmung prägen den abenteuerlichen Tag.

  • In Rothenthurm ereignet sich am 13. September ein schwerer Verkehrsunfall. Eine Person musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen aus ihrem Auto befreit werden. Ausgangs Dorf war es auf der Kantonsstrasse H8 zu einer folgenschweren Frontalkollision gekommen.

  • Am 11. September kommt es auf dem Flugplatz Wangen-Lachen zu einem Zwischenfall. Um 16.30 Uhr setzt ein Personentransportflugzeug aus bislang ungeklärten Gründen mit eingezogenem Fahrwerk auf. Die beiden Insassen beiben unverletzt. Später wird das Flugzeug von einem Kraftfahrzeug aufgeladen und abtransportiert. 

  • Bis zum 20. September können Kulturschaffende mit Wohnsitz im Kanton Schwyz ihre Gesuche um Unterstützung wegen Ausfällen aufgrund von Covid-19 eingeben. Auf Notverordnungsbasis gibt es Entschädigungen für ausgefallene Kulturanlässe von Ende Februar bis Ende Oktober.

  • Wegen Umsatzeinbussen auf den Schiffen der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) muss der Pächter der Gastronomie sein Angebot temporär reduzieren. Auf verschiedenen Rundfahrten gibt es ab sofort bis auf Weiteres kein gastronomisches Angebot mehr.

  • Zum urchigen Brauchtum in der March gehören jeden Herbst die Alpabfahrten mit prächtig geschmücktem Vieh.

  • Früher als in vergangenen Jahren wimmten die Helferinnen und Helfer von Landwirt Albin Kümin auf dem Leutschen-Rebbau. Die vielen sonnenreichen Tage versprechen ein gutes Weinjahr.

  • Die attraktivsten Gemeinden der Schweiz: Lachen landet auf dem dritten Platz und Altendorf ist ebenfalls unter den Top-15.

  • Maskenpflicht im Kanton Zürich, Massnahmenverschärfung in der Waadt – in der Schweiz werden die Zügel in Sachen Corona wieder angezogen. Trotz der nationalen Empfehlungen verzichtet der Kanton Schwyz auf schärfere Corona-Massnahmen.

  • Am 20. Mai 1978 heirateten Kurt und Silvia Meier in Wilen-Wollerau. Via Facebook suchen sie nach dem Geige spielenden Mädchen von damals. Mit Erfolg.

  • Navi leitet Lkw auf Seeweg: Nur mit Hilfe eines Traktors konnte ein Sattelschlepper in Altendorf befreit werden.

  • Ein 58-jähriger Motorradfahrer kollidiert am 21. September auf der Wägitalstrasse frontal mit einem anderen Motorradfahrer und verstirbt noch auf der Unfallstelle.

  • Mit dem Spatenstich fürs Energiezentrum macht die Energie Ausserschwyz AG, an der die EW Höfe AG Mehrheitsaktionärin ist, zügig vorwärts mit dem Fernwärmenetz und der Stromproduktion.

  • Zeitzeuge im Siebner Dorfkern verschwindet: Anstelle des «Pfifelimachers» Haus soll ein Familienhaus folgen.

  • Die Regierung legt das redimensionierte Schulhaus-Projekt für die Kantonsschule Ausserschwyz in Pfäffikon vor.

  • Das Projekt «Schafsinn – Teambildung einmal anders» von Beatrice Schmucki lockte auch die Redaktoren des «March-Anzeigers» und des «Höfner Volksblatts» auf die Weide. Das Fazit: Für einen Erfolg beim Schaftrieb oder im Geschäftsleben müssen die Stärken jedes Einzelnen vereint werden. Was jedoch einfacher gesagt als getan ist …

  • Vereinshistorisches geschieht in Jona: Erstmals in der 43-jährigen Geschichte von Faustball Wollerau steigt das Aktivteam Feld in die Nationalliga B auf. Dies mit einer eindrücklichen Bilanz: Alle acht Partien der 1.-Liga-Gruppe West gewinnen die Höfner mehr oder minder deutlich.

  • Kaum fertiggestellt, wird der Kreisel in Freienbach saniert. Fünf Tage lang gibts Verkehrsbehinderungen.

Oktober:

  • An zwei Wochenenden im Oktober gibt es auf dem Chilbiplatz in Siebnen einen Luna Park light.

  • Schon seit mehreren Wochen sind in Siebnen immer wieder Hirsche in Siedlungsnähe aufgetaucht. Sie halten sich in Maisfeldern versteckt. Einmal hat die Wildhut sie herausgejagt, weil das Feld gemäht werden sollte. In mehreren Gruppen rannten sie über das Feld zwischen Siebnen und Schübelbach, um danach irgendwo zu verschwinden. 

  • Bei der Anzahl Firmengründungen nimmt der Kanton Schwyz einen Spitzenplatz ein. Er rangiert gleich nach dem unangefochtenen Spitzenreiter Zug an zweiter Stelle. Der Zuwachs betrug in den ersten neun Monaten des Jahres 6 Prozent, schweizweit liegt die Gründungsrate bei knapp 4,3 Prozent.

  • Hunden und Haltern den Segen gegeben: Auch auf die Vierbeiner will Gott achten: Auf dem Vorplatz des Klosters Einsiedeln werden 30 Haustiere und deren Halter gesegnet.

  • Im Kanton Schwyz regt sich Widerstand zum Namenswechsel der CVP hin zu «Die Mitte». Prominenter Gegner ist alt Kantonsratspräsident Peter Steinegger, der dieses Vorhaben nicht nur ablehnt, sondern einen Strategiewechsel vorschlägt.

  • Anfang Oktober erhält der Kanton Schwyz aufgrund seiner sehr hohen Inzidenz Risiko--gebiet-Status. Das Amt für Gesundheit und Soziales sieht da keinen Grund zur Sorge. Die hohen Zahlen werden in Zusammenhang mit einem Jodelmusical gebracht, das im September stattfand. Mitte Oktober bricht das Contact Tracing zusammen, Betroffene müssen Angehörige Kontaktpersonen selber anrufen. Noch bevor der Bundesrat die allgemeine Maskenpflicht ausspricht, schlägt das Spital Schwyz Alarm. Jetzt reagiert auch der Kanton und verhängt strengere Regeln. So gilt u. a. auch am Sitzplatz eine Maskenpflicht und private Veranstaltungen mit mehr als zehn Personen sind verboten. 

  • Die letzte und grösste Umzugsetappe des Lachner Seefeld-Schulhauses ist abgeschlossen. Am 12. Oktober starten rund 550 Kinder in den sanierten und neuen Räumlichkeiten.

  • Susanne Thellung ist neue Vorsitzende der Geschäftsleitung der Schwyzer Kantonalbank. Sie löst Peter Hilfiker ab, der per Ende März des nächsten Jahres zurücktritt.

  • Unter dem Patronat von Bundesrat Guy Parmelin findet am 8. Oktober der erste Network-Anlass AiCon zur Künstlichen Intelligenz statt. 60 Personen aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft ins Hotel Seedamm Plaza in Pfäffikon sind eingeladen, um den Austausch von Innovationen im Bereich Künstliche Intelligenz zu fördern. Der Höhepunkt des Anlasses ist die Verleihung des schweizweit ersten Ai Awards an das Zürcher Startup Daedalean.

  • Das Café Brüggli im Bächlipark wird durch die Cafeteria-Frauen vom Alterszentrum Turm-Matt weitergeführt.

  • Das Sturmtief Brigitte bringt in den Alpen und im Tessin starke Regenfälle, lokale Überschwemmungen und Erdrutsche.

  • Nachdem er im Staatskunde-Unterricht anhand von Mohammed-Karikaturen die Grundprinzipien der Meinungsfreiheit erläutert hat, wird in einem Vorort von Paris der Lehrer Samuel Paty von einem jungen Islamisten enthauptet. Der Attentäter wird von der Polizei erschossen, Frankreich verschärft seine Gesetze gegen den Extremismus.

  • Ein islamistischer Terrorist ermordet in Nizza drei Personen in einer Kirche und verletzt sechs weitere. Der Attentäter wird verhaftet. In Avignon wird ein weiterer Islamist, der Passanten mit einer Pistole bedroht, von der Polizei erschossen, in Lyon ein Afghane mit einem 30 cm langen Messer festgenommen.

  • Das Heim St. Antonius in Hurden und das Hospiz Eternita im Altersheim am Etzel in Feusisberg erhalten einen Anerkennungspreis.

  • Die Gewinner des Hopp-Schwyz-Flaggenwettbewerbs erhalten ihre Preise. Die Gewinner des Hauptpreises kommen aus Schwyz.

  • Die Ausserschwyzer Firma Prowork Tools Handels & Vertriebs GmbH in Galgenen ruft eine Atemschutzmaske zurück. Grund ist eine falsch deklarierte Schutzwirkung. Die Maske darf nicht mehr verwendet werden.

  • Die Zuger Band «Stubete Gäng», die mit «Örbn Ländler» einen neuen Musikstil erfunden hat, beehrt am 16. Oktober das «Bandits» in Tuggen.

  • Die neue SOB-Brücke bei der Wächlenstrasse zur Bahnhofstrasse in Wollerau sorgt bei der Wollerauer Bevölkerung für Gesprächsbedarf. Nicht nur die Bauarbeiten dauern lange und waren lärmig, auch die Montage ist spektakulär. Alteingesessene Wollerauer beschäftigten sich jedoch mit dem Namen der Brücke: Beim Neubau war nämlich seitens SOB stets die Rede von der «Mühlebachbrücke». Eigentlich handelt es sich aber um die «Krebsbachbrücke».

  • Fulbito-Woche in Lachen: 160 Kinder zeigen während vier Tagen viel Einsatz und Freude.

  • Am 18. Oktober wird im temporären Kunsthaus in Lachen «die letzte Ausstellung» des verstorbenen Nuoler Künstlers Alois Hüppin eröffnet.

  • In unserer Umfrage, in der rund 300 Befragte angaben, welchen Kreisel in Ausserschwyz sie den schönsten und welchen sie den hässlichsten finden, entschied sich bei der Kategorie der begrünten Kreisel die Mehrheit für den Kreisel in Reichenburg und den Kreisel Soleil in Schindellegi als schönste Beispiele. Schön, aber auch nervenaufreibend: So liegt der Sonnenkreisel im Ranking der «mühsamsten» Kreisel auf dem dritten Platz bei den begrünten Kreiseln. Zu den hässlichsten und mühsamsten Kreiseln gewählt wurden der Cucaracha-Kreisel in Pfäffikon und der begrünte Kreisel beim Bahnhof Siebnen.

  • 24/25. Oktober. Bereits zum 48. Mal kurven auf dem Flugplatz Wangen-Lachen schnelle Autos um Slalom-Pylonen. Es ist erst der vierte Motorsportanlass für die anwesenden Kategorien in diesem Jahr. Mit dabei ist unter anderem Reini Kistler aus Nuolen mit seinem 85-jährigen MG PA Sports.

  • Seit die Baustellen auf dem Autobahnkreuz in Reichenburg geschlossen sind, rollt der Verkehr am Unfallknoten Speerstrasse/Autobahnzubringer dank der Lichtsignalanlage ohne grössere Probleme. Es handelt sich jedoch nur um eine übergangslösung.

  • Der Kantonskirchenrat sagt Ja zum Wahlrecht für Ausländer.

Anouk Arbenz, Redaktion March24 und Höfe24