Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Reichenburg
16.11.2021

Behörden schliessen Springding erneut

Das Springding in Reichenburg bleibt auf Anordnung der Behörden für zwei Wochen geschlossen.
Das Springding in Reichenburg bleibt auf Anordnung der Behörden für zwei Wochen geschlossen. Bild: zvg
Das Departement des Inneren des Kantons Schwyz hat letzte Woche die sofortige Betriebsschliessung des Springdings in Reichenburg verfügt.

Zwei Wochen soll es geschlossen bleiben – das Springding an der Gewerbestrasse 3 in Reichenburg. Laut der Betreiberin wurde der Vergnügungsort für Kinder nach einer Verfügung des Departement des Inneren vom 9. November bis und mit dem 22. November für die Vereinsmitglieder geschlossen. Es ist bereits die zweite Betriebsschliessung des Springdings in diesem Jahr.

Türen bleiben für die Öffentlichkeit geschlossen

Seit der Einführung der Zertifikatspflicht stehtdas Freizeitangebot Springding nicht mehr der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Springding GmbH stellt ihre Einrichtung nämlich nur noch Sport- und Heilvereinen zur Verfügung und wurde zu einer reinen Verwaltung umgebaut. Wer weiterhin das Angebot der Springding GmbH nutzen wollte, musste also einem der anwesenden Vereine beitreten. Dabei handelt es sich um die Vereine «Freies Spielen», «Minigolf erleben » und «Körperwohlsein».

Stellungnahme von Springding auf der Website. Bild: Mia Jule Hähni

Beschwerde beim Regierungsrat

Gegen die zweite Betriebsschliessung des Springdings hat die Geschäftsleitung eine Beschwerde beim Regierungsrat eingereicht. Man warte auf eine Stellungnahme der Behörden zur Notwendigkeit und Wirksamkeit der Corona-Massnahmen, heisst es in der Mitteilung auf der Website des Springdings. Es ist anzunehmen, dass die vorübergehende Schliessung des Kinderparadieses in Reichenburg auf der Nichterfüllung der Corona-Auflagen beruht. Im April wurde das Springding erstmals geschlossen, als die Betreiberin der Maskenpflicht nicht nachgekommen ist. Damals rückte die Kantonspolizei Schwyz aus, um das Springding zu schliessen.

Mia Jule Hähni, Redaktion March 24 und Höfe 24