Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Region
27.03.2021

«No Liestal» beendet die Schweigespirale

Unter dem Hastag #noliestal ist eine Gegenbewegung zu den Coronagegnern entstanden.
Unter dem Hastag #noliestal ist eine Gegenbewegung zu den Coronagegnern entstanden. Bild: Instagram Screenshot
Auf Twitter wurde diese Woche unter dem Hashtag «No Liestal» zum Online-Protest aufgerufen. Für einmal ging es dabei in die andere Richtung. Nicht die Skeptiker, Verschwörungstheoretiker und Massnahmengegner meldeten sich zu Wort, sondern die Befürworter von Corona-Massnahmen. Ein Kommentar.

Auf Twitter wurde gestern unter dem Hashtag «No Liestal» zum Online-Protest aufgerufen. Für einmal ging es dabei in die andere Richtung. Nicht die Skeptiker, Verschwörungstheoretiker und Massnahmengegner meldeten sich zu Wort, sondern die Befürworter von Corona-Massnahmen. Diese bislang schweigenden Menschen – es ist ziemlich sicher die Mehrheit – setzt sich für eine langfristige Pandemiepolitik mit tiefen Fallzahlen ein, die tatsächlich aus der Krise führen könnte.  

Diese bislang schweigenden Menschen – es ist ziemlich sicher die Mehrheit – setzt sich für eine langfristige Pandemiepolitik mit tiefen Fallzahlen ein, die tatsächlich aus der Krise führen könnte. Klar ist, dass wer laut ist, eben auch gehört wird. Dieses Momentum nutzen die Gegner von Corona-Massnahmen mit ihrem Krawallschlagen in der Öffentlichkeit geschickt aus. Der Knalleffekt dürfte in nächster Zeit allerdings abflauen, denn Überraschung kommt keine mehr auf, die Botschaft ist bekannt.

Um solche Phänomene zu beschreiben, kann nach wie vor eine Theorie herangezogen werden, die bereits Mitte der 70er-Jahre von Elisabeth Noelle-Neumann in den wissenschaftlichen Diskurs eingebracht wurde: die Theorie der Schweigespirale. Sie versucht, Meinungsumschwünge in der Gesellschaft, insbesondere bei moralisch-emotional aufgeladenen Streitfragen, sozialpsychologisch zu erklären. Laut ihr beobachten wir laufend, wenn auch weitgehend unbewusst, das Verhalten der Menschen um uns herum und stellen fest, welche Meinungen und Verhaltensweisen in der Öffentlichkeit Zustimmung oder Ablehnung finden. Dabei neigen wir dazu, unsere Meinung zu verschweigen, wenn wir denken, dass sie missbilligt werden könnte.

Die laute Meinung einer Minderheit kann in der Öffentlichkeit als Mehrheit erscheinen, wenn ihre Anhänger nur selbstbewusst genug auftreten. Gut möglich, dass mit Hashtag «No Liestal» – der genauso gut «No Lachen» heissen könnte… – die in Gang gesetzte Schweigespirale nun allmählich ein Ende nimmt.

Daniel Koch, Redaktion March24 & Höfe24