Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Region
14.03.2021

Impfen in Rapperswil-Jona: Anmelden ab Ende März

Aktuell werden die verschiedenen Lokalitäten für die Nutzung als Impfzentren vorbereitet.
Aktuell werden die verschiedenen Lokalitäten für die Nutzung als Impfzentren vorbereitet. Bild: pixabay/zvg
Der Kanton stellt nach Ostern vier Impfzentren auf, darunter auch eines in Rapperswil-Jona. Bald schon soll der genau Standort bekannt sein. Für die Impfung anmelden kann man sich ab Ende März.

Die genauen Standorte der geplanten Impfzentren sind momentan noch nicht bekannt, sollen aber bald schon verkündet werden. Die St. Galler Impfverantwortliche Karin Faisst erklärt gegenüber der Linth-Zeitung: «Die Lokalitäten werden jetzt vorbereitet. Das soll nicht eine Attraktion für Schaulustige werden.»  Gemäss Recherchen der Linth-Zeitung ist der Kanton jedoch in Jona fündig geworden.

Für die Auswahl der Impfzentren sei wichtig gewesen, dass sie über das Kantonsgebiet verteilt sind, eine gute Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Verkehr und dem Individualverkehr möglich ist, genügend Parkplätze vorhanden sind, barrierefreie Zugänge möglich sind und die Infrastruktur erweitert werden kann. 

Nicht viel Impfstoff

Gegenüber der Linth-Zeitung führt Karin Faisst aus: «Wir erhalten nicht viel Impfstoff. Für die vier Impfzentren sind im April aktuell 50'000 Impfdosen angekündigt. Pro Impfzentrum gibt das an die 200 Impfungen pro Tag. Das ist nichts.»

Ob bis im Sommer wirklich alle Personen, welche geimpft werden wollen, geimpft werden können, ist noch unsicher. Bestenfalls erhalten die Impfzentren je 15'000 Dosen pro Monat. Somit werden im Zentrum in Rapperswil-Jona pro Tag nicht viel mehr als 500 Impfungen stattfinden. Somit kommt die Frage auf, ob so der Impffahrplan überhaupt eingehalten werden kann.

Online-Anmeldung

Die Anmeldung für die Impfung in den Impfzentren erfolgt über ein Online-Tool, welches der Kanton Ende März aufschaltet. Da in den nächsten Wochen die Impfstoffmenge immer noch kleiner sein wird als die Nachfrage, braucht es weiterhin Geduld für einen Impftermin.

Linth24