Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kanton
08.03.2021

Massentests in drei Pflegeheimen und einem Spital

Im Alters- und Pflegeheim Biberzelten in Lachen können sich freiwillige Mitarbeitende testen lassen, auch wenn sie keine Symptome haben.
Im Alters- und Pflegeheim Biberzelten in Lachen können sich freiwillige Mitarbeitende testen lassen, auch wenn sie keine Symptome haben. Bild: Collage Anouk Arbenz / Archiv
Testen von symptomfreien Personen: Der Kanton Schwyz will die erweiterte Teststrategie des Bundes umsetzen und startet diese Woche ein Pilotprojekt mit drei Pflegeheimen und einem Spital.

Der Bund geht davon aus, dass mehr als die Hälfte aller Covid-19-Übertragungen durch Personen ohne Symptome stattfinden und hat deshalb eine erweitere Teststrategie beschlossen. Dazu sollen auch Personen ohne Symptome repetitiv getestet werden. Diese Strategie soll dazu beitragen, lokale Infektionsherde zu identifizieren und Infektionsausbrüche frühzeitig einzudämmen.

Mitarbeitende dürfen sich freiwillig testen lassen

Im Rahmen der Umsetzung der erweiterten Teststrategie startet der Kanton Schwyz in Zusammenarbeit mit der Hirslanden AG einen Pilotversuch für systematisches Testen in Pflegheimen und in einem Spital. Ziel dieses Pilotversuchs sei es, die Umsetzung eines möglichen flächendeckenden Testings zu erproben. Am Pilotprojekt beteiligt sind das Alters- und Pflegeheim Biberzelten in Lachen, die Stiftung Acherhof in Schwyz, das Pflegeheim Langrüti - Wohnen im Alter in Einsiedeln und das AMEOS Spital Einsiedeln.

Auf freiwilliger Basis würden in den beteiligten Institutionen die Mitarbeitenden mittels eines PCR-Speicheltests regelmässig getestet. Aufgrund der im Rahmen des Pilotprojektes gewonnenen Erkenntnisse werde im Anschluss das kantonale Umsetzungsprojekt weiter konkretisiert.

Redaktion March & Höfe 24