Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kanton
19.10.2020
19.10.2020 11:41 Uhr

Klare, einfache Regeln!

Bild: zvg
Kommentar von Redaktor Franz Feldmann zu den gestern beschlossenen Coronamassnahmen.

Jetzt ist es wieder soweit. Der Bundesrat hat gestern Sonntag entschlossen die Zügel wieder in die Hand genommen. Vorbei sind die Zeiten, wo jeder Kanton machen konnte, was er wollte. Oder anders gesehen: Vorbei sind die Zeiten, wo Kantone eben nichts oder nur wenig machen wollten.

In Zeiten, wo die Fallzahlen täglich nach oben schnellen, kann es nicht sein, sich hinter der Eigenverantwortung des Bürgers zu verstecken. So, wie es der Kanton Schwyz versuchte. Die Vernunft eines jeden Einzelnen sieht so vielfältig aus wie es Einwohner im Kanton Schwyz gibt.

Was für mich vernünftig und normal ist, ist für jemand anders total verkehrt. Wir alle nehmen Informationen bevorzugt auf, die wir gerne hören wollen – auch bezüglich des Covid-19-Virus. Verschwörungstheoretiker saugen auf, was die (sozialen) Medien diesbezüglich hergeben, andere lesen wissenschaftliche Berichte und nicken mit dem Kopf.

Um dieser Situation zu begegnen, muss dieses Durcheinander an Informationen entwirrt werden. Am besten mit einfachen Regeln, so, wie es uns die Franzosen und die Italiener vorgemacht haben: Sobald ein öffentliches Gebäude betreten wird, heisst es: Maske auf. Ansammlungen von mehr als 15 Personen sind verboten, im Familienrahmen ist in diesem Fall eine Maske zu tragen.

Nachdem in einer ersten Phase der Corona-Krise der Bund die Regeln aufgestellt hat, wurde er von allen Seiten schnell gedrängt, die Führung doch an die Kantone abzugeben. Das hat uns nicht weitergebracht. Denn das kleine, blöde Ding hält sich dummerweise nicht an Grenzen.

Franz Feldmann, Redaktion March24/Höfe24