Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kanton
19.09.2020

Kantonsrat bleibt bis Ende Jahr im MythenForum

Wegen Platzmangel im Schwyzer Rathaus können die Corona-Schutzmassnahmen nicht umgesetzt werden. Deshalb muss der Kantonsrat weiterhin ausweichen.

Der Schwyzer Kantonsrat wird vorläufig weiterhin im MythenForum in Schwyz tagen. Das hat die Ratsleitung bereits kurz nach der letzten Session entschieden, wie Kantonsratspräsident René Baggenstos (FDP, Brunnen) bestätigt. «Wir hätten zwar als Alternative im Rathaus tagen können», sagt Baggenstos. Die derzeit geltenden Corona-Regeln hätten das – unter speziellen Schutzvorschriften – zugelassen. So hätten aber alle Anwesenden im Saal eine Maske tragen müssen. Das wollte man nicht.

Das jedoch war, so der Kantonsratspräsident, aber nicht der einzige Grund, weshalb sich die Ratsleitung erneut für ein Ausweichen ins Schwyzer Tagungszentrum entschied. «Der Platz im Rathaus ist noch enger als im Bundeshaus in Bern, wo die eidgenössischen Räte hinter Plexiglasscheiben und damit in einzelnen Kabinen tagen müssen.» 

November-Session abgesagt?

Offen ist, wie oft sich der Rat bis Ende Jahr trifft. Von den drei vorgesehenen Sitzungsterminen kann Baggenstos erst zwei als sicher bestätigen: «Die Oktober- und die Dezember-Session finden auf jeden Fall statt.» Unklar ist, was im November passiert. Möglich sei, dass die Session abtraktandiert werde. 

Redaktion March24/Höfe24