Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Lachen
01.05.2022

Lachen: Nach Kollision mit Leitplanke Benzin ausgelaufen

Die Feuerwehr Lachen musste ausrücken und die Autobahneinfahrt von Benzin säubern.
Die Feuerwehr Lachen musste ausrücken und die Autobahneinfahrt von Benzin säubern. Bild: kaposz
Am Samstagabend war die Autobahneinfahrt in Lachen Richtung Zürich rund eine Stunde lang gesperrt. Der Grund: Ein Fahrer war in die Leitplanke gekracht – sein demoliertes Auto verlor in der Folge Benzin.

Am Samstagabend musste die Autobahneinfahrt in Lachen in Fahrtrichtung Zürich aufgrund eines Verkehrsunfalls um 17.45 Uhr für gut eine Stunde gesperrt werden. Ein 32-jähriger Autofahrer wollte auf die Autobahn auffahren, als er beim Beschleunigen die Beherrschung über sein Fahrzeug verlor. Sein Auto kollidierte mit einem Pfosten, wurde von der rechtsseitigen Leitplanke abgewiesen und prallte anschliessend frontal in die linksseitige Leitplanke. Das Fahrzeug wurde so stark beschädigt, dass Benzin auslief. Die Feuerwehr Lachen stand im Einsatz, um den auslaufenden Treibstoff aufzufangen und die Fahrbahn zu reinigen. Verletzt wurde niemand.

Redaktion March24 und Höfe24