Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Wangen
01.05.2022
29.04.2022 15:44 Uhr

«Besorgte Bürger» greifen in den Wahlkampf ein

Markus Cotti, Kandidat für das Präsidium der Gemeinde Wangen, erhält Unterstützung der sogenannten «besorgten Bürger».
Markus Cotti, Kandidat für das Präsidium der Gemeinde Wangen, erhält Unterstützung der sogenannten «besorgten Bürger». Bild: zvg
In Wangen wurde ein anonymer Wahlvorschlag an die Haushaltungen verteilt. Mit dieser Hauruck-Übung soll Markus Cotti ins Gemeindepräsidium gehievt werden.

Bekanntlich kommt es in der Gemeinde Wangen am 15. Mai zu einer Kampfwahl um das Gemeindepräsidium. Der Kandidat der Mitte, Christian Holenstein, und der Kandidat der FDP, Markus Cotti, streben beide das höchste Führungsamt in der Gemeinde an. Und nun kommt zusätzlich Spannung auf: Diese und schon letzte Woche wurden Wilde Listen in die Wangner Haushaltungen gestreut – mit einer deutlichen Ansage: Markus Cotti, ehemaliger Regionenleiter Ausserschwyz bei der Bank Linth und politischer Newcomer, soll Gemeindepräsident werden.

Listen der Parteien lassen zu wünschen übrig

Wer genau hinter der Wahlliste steht, ist nicht bekannt. Auch Cotti selbst wisse es nicht. Aus seiner Sicht weist die Liste aber eine «faire Vertretung der Parteien» auf. Interessanterweise ist diese Wilde Liste die einzige, auf der sämtliche politische Ämter der Gemeindeführung abgedeckt sind. Die Listen der SVP (Liste 1), FDP (Liste 2) und SP (Liste 3) decken jeweils lediglich einige Ämter ab. Auf der Liste der SP sind gar nur Rechnungsprüfer aufgeführt. Sie hat es verpasst, neue Leute für ein Amt im Gemeinderat aufzubauen.

Johanna Mächler, Redaktion March24 und Höfe24