Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kultur
18.02.2022

Zürcher Opernhaus hält an Maskenpflicht vorerst fest

Die Zertifikatspflicht fällt am Zürcher Opernhaus zwar - doch die Maskenpflicht bleibt bis auf Weiteres bestehen. (Archivbild)
Die Zertifikatspflicht fällt am Zürcher Opernhaus zwar - doch die Maskenpflicht bleibt bis auf Weiteres bestehen. (Archivbild) Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE
Auch wenn mit dem grossen Lockerungsschritt in der Schweiz ab Donnerstag praktisch alle Corona-Massnahmen fallen werden: Im Zürcher Opernhaus und im Bernhard Theater wird bis auf Weiteres bei allen Vorstellungen an einer Maskenpflicht festgehalten.

Damit werde dem Sicherheitsbedürfnis des Publikums Rechnung getragen, heisst es in einer Mitteilung der Opernhaus Zürich AG vom Mittwoch. Der Entscheid sei in Abstimmung mit dem Tonhalle Orchester Zürich, dem Schauspielhaus Zürich und weiteren Schweizer Bühnen gefallen.

Ein Covid-Zertifikat ist für den Vorstellungsbesuch im Opernhaus und im Bernhard Theater sowie in deren Gastronomiebetrieben hingegen nicht mehr erforderlich. Dieses werde ab Donnerstag nicht mehr kontrolliert, heisst es in der Mitteilung weiter.

Auch andere Zürcher Adressen haben auf die Ankündigung des Bundesrates bereits reagiert: So gelte ab Donnerstag im ganzen Zoo Zürich "keine Zertifikatspflicht und keine Maskenpflicht mehr", heisst es auf dessen Internetseite.

Keystone-SDA