Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
19.01.2022

SCRJ Lakers: Hart erkämpfter Sieg im Emmental

Glücklicher, aber verdienter Sieg der SCRJ Lakers auswärts in Langnau.
Glücklicher, aber verdienter Sieg der SCRJ Lakers auswärts in Langnau. Bild: www.scltigers.ch
Die SCRJ Lakers befinden sich wieder auf Erfolgskurs und gewinnen auch das zweite Spiel innert zwei Tagen gegen die SCL Tigers, dieses Mal mit 1:3.

Nicht einmal 24 Stunden nach dem Lastminute-Sieg von gestern standen sich die SCRJ Lakers und die SCL Tigers erneut gegenüber. Wer ein offensiver Schlagabtausch erwartet hat, wurde auch heute enttäuscht. Aber bei diesem Mammutprogramm von vier Spielen in fünf Tagen ist es verständlich, dass die Kräfte etwas eingeteilt werden müssen. 

Souveräne defensive Leistung

Dank intensivem Forechecking der SCL Tigers konnten die Gastgeber den Spielaufbau der SCRJ Lakers schon früh stören. Doch die eigene Offensive war ungenügend, so dass Melvin Nyffeler am heutigen Abend nicht allzu sehr in Bedrängnis kam. 

Das Trio um Dominic Lammer, Leandro Profico und Roman Cervenka war heute spielentscheidend. Sie erzielten gleich zwei Tore in Überzahl. Aufgrund des zwischenzeitlichen Ausgleichs von Langnau in der 32. Minute blieb es aber spannend bis zum Schluss. Der entscheidende Treffer ins leere Tor durch Emil Djuse fiel erst 28 Sekunden vor Schluss. 

Noch vier Spiele bis zur Olympiapause

Trotz erfolglosem Re-Start letzten Freitag gegen Ambri sieht nun die Bilanz nach den ersten Spielen seit dem "Unterbruch" erneut sehr vielversprechend aus. 3 Siege aus 4 Partien und Tabellenplatz 3 erfreuen jedes SCRJ-Herz. 

Bis zur Olympiapause im Februar werden die SCRJ Lakers nochmals 4 Spiele bestreiten. Dieses Wochenende mit dem Heimspiel gegen Genf am Freitag, am Samstag auswärts in Fribourg. Nächste Woche reisen die SCRJ Lakers am Dienstag nach Porrentruy zum HC Ajoie und am Donnerstag, 27. Januar findet ein weiteres Heimspiel gegen den HC Davos statt.

Telegramm:

SCL Tigers - SCRJ Lakers

Ilfishalle, Langnau im Emmental
4251 Zuschauer
Schiedsrichter: Mark Lemelin (14), Loïc Ruprecht (9); Dario Fuchs (67), Stany Gnemmi (81)
Tore: 24:57 Lammer (Profico, Cervenka) 0:1; 31:12 Weibel (Sturny, Leeger) 1:1; 57:02 Lammer (Profico, Cervenka) 1:2; 59:32 Djuse 1:3
Strafen:
7x2 Minuten gegen SCL Tigers; 3x2 gegen SCRJ Lakers

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Djuse, Vouardoux; Profico, Jelovac; Maier, Aebischer; Sataric; Cervenka, Rowe, Lammer; Eggenberger, Lehmann, Neukom; Forrer, Dünner, Wick; Wetter, Mitchell, Zangger; Brüschweiler

SCL Tigers: Punnenovs (Kurt); Erni, Schilt; Leeger, Aeschbach; Elsener, Grossniklaus; Pesonen, Diem, Weibel; Sturny, Schmutz, Petrini; Loosli, Berger, Langenegger; Guggenheim, Lapinskis, Schärz

Sonja Hitz