Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin

Sarah Atcho leidet an einer Perikarditis

Sarah Atcho gehörte der Schweizer 4x100-m-Staffel an, die an der WM 2019 in Doha Vierte wurde
Sarah Atcho gehörte der Schweizer 4x100-m-Staffel an, die an der WM 2019 in Doha Vierte wurde Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Leichtathletik – Sarah Atcho muss erneut eine Zwangspause einlegen. Die Waadtländer Sprinterin teilt auf Instagram mit, dass sie an einer Perikarditis leidet, einer Entzündung der Membran, die das Herz bedeckt.

Die 26-jährige Atcho erklärte, dass sie am 27. Dezember, fünf Tage nachdem sie die dritte Dosis des Impfstoffs gegen Covid-19 erhalten hatte, erste Schmerzen in der Brust verspürte. Als die Symptome anhielten, suchte sie einen Kardiologen auf, der eine Perikarditis diagnostizierte. Damit die Entzündung zurück gehen kann, muss Atcho in den nächsten Wochen allzu starke Anstrengen vermeiden.

Dies ist ein weiterer schwerer Schlag für die Romande, die nach zwei Saisons, die von Verletzungen und einer Depression geprägt waren, wieder ihr bestes Niveau erreichen will.

Keystone-SDA